Mikrofon

Kabarett für Sie!

Hallo, ich bin Peter Vollmer und mache Kabarett. Für mich heißt das, ich lebe, „um davon zu erzählen“. Ein Fulltime-Job! Da ich als verheirateter Familienvater mit zwei Kindern in Köln zuhause bin, passiert das Theater in meinem Leben nämlich quasi von selbst. Und ob es sich um Beziehungs-gespräch, Generationenzwist oder das Liebäugeln mit der Schönheits-OP handelt – ich bringe das Geschehen (ganz leicht verändert) auf die Bühne und bin gespannt, was Sie davon halten.

Ein Zuschauer hat mal zu mir gesagt, „Herr Vollmer, im Grunde betreiben Sie Seelsorge!“ Da war ich dann doch überrascht – und habe mich über seine Erklärung sehr gefreut: „Das, was mich im Leben quält und piesackt – in Ihrem Programm finde ich es wieder, und kann herzhaft darüber lachen.“
Sollten Sie vorbeikommen und einen meiner Auftritte anschauen, hoffe ich, dass es Ihnen genau so geht!

DSC_6317a_edited.jpg

klicken Sie hier auf den

Tourplan
 

 

Erhalte den newsletter!

Vielen Dank!

Mikrofon

Die
"Wochenschau"-Videos

Vollmer's Wochenschau

Vollmer's Wochenschau
Video suchen...
Brenn, Ballermann, brenn!

Brenn, Ballermann, brenn!

03:16
Video abspielen
Vollmer's Wochenschau: "Darum wird Kiffen erlaubt"

Vollmer's Wochenschau: "Darum wird Kiffen erlaubt"

03:15
Video abspielen
5 Strategien für die CDU. Kabarettist Peter Vollmer über die Zukunft der Union.

5 Strategien für die CDU. Kabarettist Peter Vollmer über die Zukunft der Union.

03:21
Video abspielen
Vollmer's Wochenschau: Fahrgast-Streik

Vollmer's Wochenschau: Fahrgast-Streik

03:04
Video abspielen

Die Bühnen-Shows

Er hat die Hosen an –

  sie sagt ihm, welche 
 

Für den Mann von heute wird die Luft immer dünner: Sein Auto fährt demnächst alleine los. Ohne Navi findet er nicht mal mehr den Weg zum Kühlschrank. Und seine Frau hat nicht nur das letzte Wort, sondern beim Fernsehen auch die Fernbedienung in der Hand.

Dabei sind Männer inzwischen doch sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche) und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die Wurst).

 

Kabarettist Peter Vollmer tritt den Beweis dafür an, dass der Mann noch lange nicht auf die Liste der bedrohten Arten gehört.

DSC_6317a_edited.jpg

Es lockt das Weib,
doch bockt der Leib


In seinen Träumen geht es nicht mehr um heiße Liebesnächte, sondern um einen gelungenen Hefezopf. Er ist ein Mann mit H-Kennzeichen und fragt sich, „muss ich noch in die Wanne – oder reicht abstauben?“ Sein nächster Job? Im Museum. Als Ausstellungsstück.

 

Peter Vollmer setzt seine kabarettistische Lebenserzählung da fort, wo er mit „Frauen verblühen, Männer verduften“ aufgehört hat. Und Sie sind herzlich eingeladen, sich von ihm den Spiegel vorhalten zu lassen. Was immer nämlich auch Sie im Alltag piesackt oder quält – hier werden Sie es wiedererkennen und herzhaft darüber lachen können. Denn der Mann auf der Bühne weiß: Komik ist Wahrheit – und Schmerz!

Kontakt: Arthaus-Produktion. Heerstr. 56. 53111 Bonn. 0228-638934

Kabarettist Peter Vollmer. Offizielles Foto des Programms "Er hat die Hosen an – sie sagt ihm, welche"